Zum Inhalt springen

Sitzung der Gemeindevertretung am 20. August 2020

TOP 5: Mitteilungen des Bürgermeisters

  • Die Freibadsaison nähert sich dem Ende. Nach spätem Badebeginn durch Corona und einem durchwachsenen Juli hat die Saison Anfang August dann noch ein bisschen Fahrt aufgenommen. Das ausgearbeitete Hygienekonzept wurde gut angenommen. Eine Überprüfung durch das Kreisgesundheitsamt hat stattgefunden. Es gab keine Beanstandungen. Für die anstehende Sanierung des Bades waren bei einem Abstimmungsgespräch noch nicht alle Gewerke beisammen. Aber zum Start der Maßnahme wird für jedes Gewerk jemand bereitstehen.
  • Der Kitaanbau schreitet gut voran, so dass am 28.8. um 13.00 Uhr Richtfest gefeiert werden kann. Sie sind alle herzlich eingeladen, sich einen Überblick zu verschaffen.
  • Der Anbau bei der Krankenpflege Aukrug am Raiffeisenturm nähert sich auch dem Ende. Die neuen Räumlichkeiten können demnächst bezogen werden.
  • Unsere Gemeinde hat zurzeit 4012 Einwohner.
  • Die Wanderwegbeschilderung ist auf der Zielgeraden. Die Beschilderung wird von der Aktivregion Mittelholstein gefördert.
  • Der Aufsichtsrat der Krankenpflege Aukrug (KPA) hat in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen am Standort Aukrug zu bleiben. Des Weiteren möchte der KPA nach erfolgtem Umzug des Bürgerbüros zum Raiffeisenturm die Verwaltungsräume der Gemeinde Aukrug mieten. Der KPA möchte hier eine zweite Gruppe mit 20 Gästen einrichten.

 

 


Sitzung der Gemeindevertretung Aukrug am 18. Juni 2020

TOP 5: Mitteilungen des Bürgermeisters

  • Es hat eine erste Baubesprechung zum Anbau des Kindergartens stattgefunden. Die Bauarbeiten beginnen nun am Montag 22.6.2020. Richtfest ist am 12. August und die Fertigstellung voraussichtlich am 17.Nov. 2020
  • Es fand ein Gespräch zur Sanierung des Freibades zum Ende der Saison statt.
  • Am 9. Juli möchte der Ministerpräsident D. Günther den Aukrug besuchen. Diesen Termin übernimmt mein Stellvertreter Lutz von der Geest. Ich befinde mich in Urlaub vom 6.7.2020 bis einschl. 19.7.2020.
  • Unser Freibad hat seit dem letzten Samstag geöffnet. Umfangreiche Reparaturarbeiten im Vorwege sorgten für eine kleine Verzögerung. Ebenso musste erst ein Hygienekonzept für das Freibad erstellt werden, das in enger Abstimmung mit dem Amt Mittelholstein erarbeitet wurde.
  • Im Ausschuss Bildung und Soziales wurde berichtet, dass es zu Verzögerungen bei der Umsetzung des Digitalpaktes für die Aukrugschule gekommen ist. Der Amtsdirektor hat aber zugesichert, dass der Digitalpunkt jetzt verstärkt umgesetzt werden soll. Die Schulleiterin der Aukrug Schule hat hierbei jedenfalls meine volle Unterstützung und ich glaube auch die der GV.
  • Der Museumsverein hat einen weiteren Zuschuss aus dem Soforthilfeprogramm für Museen für Barriere gerechte Wege im Außenbereich in Höhe von 75% bekommen bei geschätzten Kosten von 11500,- EUR. Die restliche Summe kommt aus dem Etat des Museumsvereins.
  • Für den 26. Juli hat sich eine Gauklertruppe aus Padenstedt angesagt. Sie werden ein Theaterstück unter freiem Himmel auf dem gemeindlichen Grillplatz veranstalten und reisen mit Pferd und Kutsche an.
  • Für die Sommerferien wird es auch in diesem Jahr ein Ferienprogramm geben, das federführend vom Kinder- und Jugendbeirat ausgearbeitet wird. Weitere Information demnächst auf der Internetseite des KJB.
  • Die letzte Steuerschätzung des Bundes hat ein Defizit von ca. 350000,- EUR für unsere Gemeinde ergeben (Einkommensteueranteil minus ca. 190.000 EUR und Gewerbesteueranteil ca. 150.000, - EUR). Wie die Gemeinde das Verkraften wird, ist noch nicht abzusehen. Auf jeden Fall haben wir für Wünsche wenig Handlungsspielraum.



Sitzung der Gemeindevertretung Aukrug am 19. Mai 2020

TOP 5: Mitteilungen des Bürgermeisters

  • Der Parkplatz beim Heimatmuseum mit einer neuen Einfahrt ist fertig. Dank an Bauhof und Museumsverein für die Gestaltung und Umsetzung des Projektes.
  • 3 Mitfahrbänke wurden mittlerweile aufgestellt, die Beschilderung macht in Zeiten von Corona noch keinen Sinn
  • Der Teich am Sportlerheim wurde nach Vorgaben des Angelsportvereins und Aukruger Bund ausgebaggert. Da die Maßnahme ab dem 9. März stattfand, mussten wir auf Verlangen der UNB noch einen Biologen mit ins Boot holen, um die Arbeiten zu überwachen. Hier geht ein herzlicher Dank an Niklas Zander vom Naturschutzring Aukrug, der diese Arbeit kostenfrei für die Gemeinde durchführte.
  • Der Wanderweg entlang des Hühnerkampteiches bis zum Teich am Sportplatz wurde auch aufgearbeitet. Leider ist das Ergebnis nicht befriedigend; es ist einfach zu trocken. Der Bauhof wird sich der Sache noch einmal annehmen
  • Seit heute hängen die Blumenampeln wieder, ein herzlicher Dank an die Paten der Blumenampeln.
  • Zwei kleinere Baumaßnahmen wurden durchgeführt. Der Übergang beim Erlenweg wurde barrierefrei gestaltet, so dass Rollstuhlfahrer diesen Übergang jetzt besser nutzen können. Und der Fußweg zur Tagespflege und Verwaltung wurde überarbeitet.
  • Das Freibad ist für die Saison gerüstet. Hier wird zurzeit an einem Hygienekonzept gearbeitet, das in der Ausschusssitzung Bildung und Soziales vorgestellt wird einschl. geänderter Öffnungszeiten
  • Es hat ein Gespräch mit der Friedhofsverwaltung Nortorf auf dem Aukruger Friedhof stattgefunden, bei dem es unter anderem um Neuanlagen von Urnengräbern ging. Näheres dazu in der Ausschusssitzung Haupt und Finanzen. In diesem Zusammenhang möchte ich mitteilen, dass es dank der guten Verhandlungen von Birgit Jensen, Carsten Bieler und Christian Wegener nur zu einer Zuzahlung von 8000,- EUR gekommen ist und nicht wie geplant von 18000,- EUR.
  • Es hat Durchfeuchtungsschäden bei der Tagespflege gegeben, die zurzeit noch bearbeitet werden. Die Arbeiten außen am Dach wurden mittlerweile behoben.
  • Über die Aktivregion Mittelholstein wurden 3 Maßnahmen bezuschusst: der Neubau der Remise beim Museum (Rest wird aus Eigenmitteln des Museums getragen), die Gemeinde Aukrug hat einen Zuschuss für die Wanderwegbeschilderung bekommen und eine Privatperson für das Projekt CO-Working ist  ebenfalls aus diesem Topf Regionalförderung bezuschusst wurden.
  • Die nächsten Sitzungen der gemeindlichen Gremien sind Bildung und Soziales am 2.2. und Haupt und Finanzen am 4.6., ein Arbeitstreffen zur Ausgestaltung des B-Plans 28 findet am 10.6. statt. Diese nächste Gemeindevertretersitzung findet am 18.6.2020 statt.
  • Corona bedingt wurden noch keine weiteren Gespräche zum Gebiet Ziegeleigelände geführt. Ich möchte nach wie vor erst das Gespräch mit dem Amtsdirektor und dem damaligen Planungsbüro aus Rendsburg über den Baugrund führen, bevor wir in die weitere Planung gehen.

Das Aukrugbuch von Georg Reimer wird von einem Chronikteam fortgeschrieben.
Nun ist es soweit! Das Aukrug Geschichte Wiki ist ab sofort offiziell online: https://geschichtewiki.aukrug.de oder auch über https://www.aukrug.de/gemeinde-aukrug/geschichte

Das Chronik-Team besteht Stand 17.05.2020 aus
•    Ilona Engel (Innien)
•    Claus Johann Harms (Bünzen)
•    Petra Harms (Bünzen)
•    Heiko Rohwer (Böken)
•    Martin Westendorff (Innien)

Es werden weitere potentielle Chronisten aus Bargfeld und Homfeld gesucht. Das Team freut sich auf die aktive Mitwirkung der Aukruger Bürger und Bürgerinnen! Es soll bis zur 900 Jahrfeier die Fortschreibung der Chronik von 1994 fertig gestellt werden.

 

 


Sitzung der Gemeindevertretung Aukrug am 04. März 2020

TOP 5: Mitteilungen des Bürgermeisters

  • Im vergangenen Jahr hat die Fördesparkasse umfangreiche Umbaumaßnahmen an dem Standort Aukrug durchgeführt. Die Fördesparkasse möchte zum Ausdruck bringen, dass Sie mit Ihrer Entscheidung für den Standort Aukrug mit der qualifizierten Beratungstätigkeit und Serviceangebot sich freut, auch in den nächsten Jahren für Aukrug da zu sein.
  • Die Fa Windwärts möchte mit uns ein Gespräch führen über den Windpark Ost (Bünzerfeld) PR2 RDE 155 und Ihre Planungen vorstellen. Das Gespräch sollten wir gemeinsam mit unserer Nachbargemeinde Wasbek zusammenführen.
  • Das Schietsammeln findet statt am 14.März
  • Die Brücke über den Erlenweg ist abgerissen. Gespräche mit einem DB genehmen Bauing.-büro laufen. So wie es aussieht, wird es bis zu 4 Jahren dauern, bis wir eine Brücke bauen können. Des Weiteren wurde ausgeführt, dass die Kosten über 500.000,- EUR für eine Fußgängerbrücke liegen. Vielleicht war es auch Angst machen, aber für diese Summe können wir keine neue Brücke bauen. Ich werde das auch in der Einwohnerversammlung so mitteilen. Vor einem Jahr habe ich noch andere Aussagen bekommen und weitergegeben.
  • Am Mittwoch den 18. März findet eine Einwohnerversammlung mit anschließender Sitzung der Gemeindevertretung statt. Thema der Einwohnerversammlung ist die Bürgerinformation zur Orts-entwicklung.
  • Am Montag, den 9.3. findet die JHV von Aukrug Sien statt. Der Vorsitzende Reimer Reimers gibt nach über 25 Jahren als Vorsitzender sein Amt in jüngere Hände. Reimer hat viel für den Verein aber auch für unsere Gemeinde im Partnerverein Aukrug Sien geleistet. Insofern würde ich mir wünschen, wenn viele Gemeindevertreter an dieser JHV teilnehmen.
  • Vor den Osterferien findet wieder ein Termin mit der Kehrsaugmaschine durch Aukrug statt.
  • Der Bauhof wird viele kleinere Reparaturarbeiten durchführen, z.B. die Pflasterfläche des Gehweges zur Verwaltung auch im Hinblick auf die 50 Jahrfeier der Gemeinde wird begradigt. Wurzeleinwüchse im Fußweg nach Homfeld sollen gemacht werden. Die Wirtschaftswege werden wieder gerichtet und der Parkplatz in Bünzen beim Museum auf Vordermann gebracht.
  • Die Vorarbeiten für das Freibad sind im Zeitplan. Ab September sind 350 m² Platten zu verschenken. Zurzeit wird noch geklärt, ob die alte Folie drinbleiben kann. Ein neuer Pächter für den Freibad Kiosk wurde gefunden und die ersten Arbeiten für die neue Saison beginnen am 4.4.2020