Zum Inhalt springen

Willkommen bei der Schrobach-Stiftung!

Die private Naturschutz-Stiftung widmet sich in enger Partnerschaft mit lokal verankerten Vereinen und Verbänden dem Erhalt wertvoller Lebensräume mit ihren Pflanzen- und Tierarten. Hintergrund ist das Bestreben, den rasant fortschreitenden Landschaftswandel und den damit einhergehenden Artenrückgang abzumildern. Dabei werden die mit der landschaftlichen Entwicklung verbundenen Interessen wie die der Kommunen, der Land- und Forstwirtschaft oder des Tourismus berücksichtigt, um zu einvernehmlichen Lösungen zu kommen.

Der Wirkungsbereich der Schrobach-Stiftung erstreckt sich auf das Bundesland Schleswig-Holstein. Mit derzeit rund 2700 ha gesicherter Fläche ist sie die größte private Naturschutz-Stiftung im Land.
In der Gemeinde Aukrug engagiert sich die Stiftung seit Mitte der 1990-er Jahre. Unter anderem hat sie den rund 60 ha großen Boxberg erworben und sorgt dafür, dass die verschiedenen Naturparkziele hier einvernehmlich umgesetzt werden

Kontakt

Schrobach-Stifung
Theodor-Heuss-Ring 56
24113 Kiel

Tel. 0431 / 705349661
Fax 0431 / 705349666
infoschrobach-stiftungde
www.schrobach-stiftung.de


Hegering Aukrug e. V.

Mit einer Gesamtfläche von 15.000 Hektar, 25 Revieren und 200 Jägern gehört der Hegering Aukrug in der Kreisjägerschaft Rendsburg-West zu den größten in Schleswig-Holstein.


Imkerverein Aukrug und Umgebung

Der Verein zur Förderung der Bienenhaltung, der Erhaltung einer artenreichen Natur und der Erzeugung eines einheimischen Qualtitätshonigs besteht bereits seit dem Jahr 1903.

Die planmäßige Gestaltung der Bienenhaltung und -zucht und die Verbesserung der Bienenweide sind Hauptaufgaben des Vereins. Des weiteren steht die Beratung und Weiterbildung der Imker über zeitgemäße Bienenhaltung und über Honigfragen neben der besonderen Förderung von Jugendlichen zur Sicherstellung des Imkernachwuchses im Vordergrund.
Der Verein ist interessiert an einer Zusammenarbeit mit landwirten, Jägern und Umweltschutzorganisationen. Er unterstützt due Organisation "Netzwerk Blühende Landschaften".

Für die Vereinsmitglieder bedeutet die Bienenhaltung in erster Linie Ausgleich und Entspannung in einer weitgehend technisierten Umwelt. Der Umgang mit den Bienen und das Erleben der Natur werden als Erholung wahrgenommen.
Einsteiger und Neulinge werden bei Bedarf in Praxis und Theorie betreut. Anfängerkurse gibt es bei der Imkerschule Schleswig-Holstein.
Der Vereinsbeitrag variiert nach Völkerzahl, Jugendliche bis 18 Jahre sind betragsfrei.


Partnerschaft Aukrug - Sien

Mit Sien (Burkina Faso) verbindet die Gemeinde Aukrug seit 1997 ein offizieller Freundschafts- und Partnerschaftsvertrag. Aktiver Meinungsaustausch und Vermittlung von Informationen, Kulturaustausch, Zusammenarbeit der Schulen, wirtschaftliche Kontakte, Gestaltung und Schutz der Umwelt, der Ausbau kommunaler Einrichtungen und die Förderung von Kontakten und Besuchen zwischen Bürgerinnen und Bürgern beider Dörfer sind wesentliche Punkte dieses Vertrages.
Der Partnerschaftsverein Aukrug-Sien e.V. unterstützt die beiden Gemeinden bei der Wahrnehmung der partnerschaftlichen Beziehungen. Er organisiert die Sammlung von Spenden, die ausschließlich Projekten in Sien zufließen und entscheidet über Art und Auswahl der Projekte. Weitere Aufgaben sind die Unterstützung und Betreuung von Besuchern aus Sien und die Organisation von Besuchen in Sien, sowie die gezielte Öffentlichkeitsarbeit.
Im Vereinsvorstand ist die Gemeinde Aukrug mit vier Beisitzern vertreten.

Zur Finanzierung dieser Ziele ist die Partnerschaft im wesentlichen auf Spenden und Mitgliedsbeiträge angewiesen. Spendenbescheinigungen werden einmal jährlich zugestellt.

Bankverbindung:

VR-Bank im Kreis Rendsburg
IBAN DE49214636030002043980
BIC GENODEF1NTO

Mitgliedsbeiträge (Stand 2014):

2,50 € für Erwachsene
1,00 € für Jugendliche bis 18 Jahre

Kontakt

Reimer Reimers
Böker Str. 5a
24613 Aukrug

Tel. 04873 / 574
Fax 04873 / 901928
reisuswn-nettde
www.aukrug-sien.com

Sprechzeiten

Ganztägig ab 9:00 Uhr erreichbar


Verein "Naturpark Aukrug" e. V.

Der Verein "Naturpark Aukrug e.V." wurde in 2011 von im Park liegenden Gemeinden  gegründet. Im April 2014 wurde ihm die Trägerschaft des Naturparks übertragen.

Ziele
Im Fokus des Vereins sind Natur und Mensch. Sein Ziel ist es, die Region zu beleben, sowohl Ausflüglern und Tagestouristen als auch Einheimischen und Neubürgern die Schönheit nahe zu bringen. Der Vorsitzendes des Vereins, Ernst Scheel, formuliert es so: "Wir möchten an diesem schönen Fleckchen Erde, in dem wir zu Hause sind, andere teilhaben lassen und unseren eigenen Blick auf die Schönheit schärfen."
Der Tourismus stecke noch in den "Kinderschuhen", so Scheel, aber wenn alle Gemeinden mit anpacken, sich verantwortlich fühlen und jeder ein bisschen macht, sind wir schon einen Schritt weiter".  Die Unberührtheit weiter Teile des Naturpark sei auch eine Chance. Der Naturpark Aukrug habe sich seine Ursprünglichkeit bewahrt und biete gerade darum Nah-Erholungs-Suchenden etwas ganz Besonderes: Natur pur und statt Sterne-Tourismus selbstgebackenen Kuchen in einem der zahlreichen Hof-Cafés.
Der Naturpark umfasst ein Gebiet von 390 Quadratkilometern im grünen Herzen von Schleswig-Holstein. Er liegt westlich der Autobahn 7 und erstreckt sich bis fast zum Nord-Ostsee-Kanal. 42 Gemeinden liegen in dem Areal, die zum größeren Teil zum Kreis Rendsburg-Eckernförde und zum kleineren zum Kreis Steinburg gehören.

Landschaft
Die Landschaft ist abwechslungsreich und immer wieder überraschend: Es wechseln sich von Flussauen durchzogene, großen Waldflächen mit Acker- und Weideflächen ab. Die sanfte Hügellandschaft gibt vielerorts wunderschöne Ausblicke auf naturbelassene Täler frei. Typisch norddeutsch sind die Moorgebiete, die Heideflächen und Auen. Eine ungewöhnlich große Zahl von Quellen, Bächen und Teichanlagen laden Ausflügler zur  Rast ein. Abseits von lärmendem Verkehr und Industrie ist der Naturpark ein echtes Idyll.
NaturschutzNaturschutz wird im Naturpark Aukrug ganz groß geschrieben und mit viel Engagement vorangetrieben, denn die großen naturbelassenen und ursprünglichen Areale im Naturpark sind Heimat vieler schützenswerter und gefährdeter Tier- und Pflanzenarten. Hierzu zählen seltene Fledermausarten, verschiedene Amphibien und Vogelarten wie Schwarzspecht und Brachvogel. Um dieses sensible Ökosystem zu erhalten und auszubauen, hat sich 2001 der Naturschutzring Aukrug e.V. gegründet. Sein Ziel ist es, mit den Menschen vor Ort Naturschutzprojekte erfolgreich umzusetzen und darüber hinaus umweltverträgliche wirtschaftliche und touristische Perspektiven für die Region eröffnen.


Stiftung Klimawald

Die gemeinnützige Stiftung Klimawald, mit Sitz in Aukrug, agiert bundesweit und pflanzt gemeinsam mit Bürgern und vernatwortungsvollen Unternehmen neue Wälder. Wälder, die bei ihrem Wachstum der Atmosphäre Kohlendioxid entziehen und damit helfen den Klimawandel abzumildern - auf ganz natürlichem Weg. Es sind Klimawälder, die zeitgleich Bürgerwälder sind und bleiben.

Die Stiftung Klimawald ist eine Bürger-Mitmach-Stiftung.
Neugierig geworden? Dann einfach die Internetpräsenz der Stiftung besuchen: www.stiftung-klimawald.de oder www.facebook.de/klimawald


Aukruger Bund für Natur- und Landschaftsschutz e.V.

Die Vereinsmitglieder sind aktiv in der Landschaft tätig. Mit zahlreichen Maßnahmen wird die vielfältige Entwicklung der Landschaft unterstützt und diese auch für Menschen zugänglich gemacht, damit jeder die Chance hat, den Wert selbst zu erkennen. Geboten werden auch Exkursionen in der Umgebung durch Flur, Wald und Wiesen, um möglichst vielen Menschen die Schönheit der Natur nahezubringen.


Naturschutzring Aukrug e. V.

Das Ziel des Naturschutzrings ist es, mit den Menschen vor Ort Naturschutzprojekte erfolgreich umzusetzen. Dabei findet eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Interessengruppen statt, zu denen Land- und Forstwirtschaft, Jagd und Tourismus zählen.

Aus den Aktivitäten des Vereins sollen sich für die Region wirtschaftliche und touristische Perspektiven ergeben. Zu den wichtigen Naturschutzprojekten des Vereins gehören die Heide am Boxberg, die alten Wälder um die Fachklinik Aukrug und Gestaltung des Talraums der Bünzau. Daneben werden zusammen mit Landnutzern vielfältige Naturschutzmaßnahmen über unseren Artenschutzkatalog umgesetzt.

Weitere Informationen zum Verein, seinen Projekten und Veranstaltungen finden Sie auf der Internetseite des Naturschutzrings.

Kontakt

Niklas Zander
Bargfelder Straße 10
24613 Aukrug

Tel. 04873/ 8714-660
niklas.zandernaturschutzring-aukrugde
www.naturschutzring-aukrug.de
Mobil 0170/ 1806481


LandFrauenVerein Aukrug

Der LandFrauenVerein Aukrug ist ein Zusammenschluss von Frauen im ländlichen Bereich. Unabhängig von Beruf und Alter sind Unterschiede und Vielfalt eine große Bereicherung für den Verein. Es wird versucht das Leben auf dem Lande attraktiv und lebenswert zu gestalten.  Durch ein vielfältiges Angebot an Vorträgen und Seminaren werden die Interessen und Bedürfnisse heutiger LandFrauen vertreten und gefördert.  Die Begegnung mit anderen LandFrauen, die Pflege örtlicher Bräuche und Feste, das Arbeiten mit Kindern und Senioren, die kulturelle Weiterbildung durch Reisen und Ausflüge, Theaterbesuche und Ausstellungen, all dieses hat sich der LandFrauenVerein Aukrug zum Ziel gesetzt und liegt ihm sehr am Herzen.

Die Treffen finden mindestens 1 x im Monat statt. Der Jahresbeitrag beträgt 25 EURO.

Aktuelle Termine des Landfrauenvereines Aukrug finden Sie auf der Homepage.

Sie erreichen die Vorstandsmitglieder wie folgt:

Heyka Glissmann, 04873/ 20365587
Inge Höft, 04873/ 9339
Birgit Sievers, 04873/ 2033882

Kontakt

Heyka Glissmann
24613 Aukrug

Tel. 04873/ 2036558
www.landfrauen-aukrug.de


ERNA e. V.

ERNA steht für Extensive Robustrinderhaltung im Naturpark Aukrug. Der Verein pflegt seit seiner Gründung 2002 Naturschutzflächen im Naturpark Aukrug mit seinen Heckrindern, um seltene Tier- und Pflanzenarten zu schützen. Den Mitgliedern bieten sich vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren. Auf der Website von ERNA erhalten Sie weitere Informationen über den Verein und seine Veranstaltungen. Interessierte Gäste sind immer herzlich willkommen.

Kontakt

Niklas Zander
Bargfelder Straße 10
24613 Aukrug

Tel. 04873-8714-660
infonaturschutzring-aukrugde
www.erna-aukrug.de