Zum Inhalt springen

Leben im grünen Herzen Schleswig-Holsteins

Leben im grünen Herzen Schleswig-Holstein


Die Gemeinde Aukrug bietet aufgrund der zentralen Lage in Schleswig-Holstein, der guten Infrastruktur, der umfangreichen Betreuungsmöglichkeiten, der vorhandenen Grundschule und den nahen weiterführenden Schulen, den zahlreichen Sportmöglichkeiten sowie dem Angebot für ältere Menschen ein attraktives Lebensumfeld für Jung und Alt. Zudem bietet die zentrale Einbettung in den Naturpark Aukrug vielfältige Naherholungsmöglichkeiten. Es ist schön und praktisch in Aukrug zu leben!

Sie haben Fragen? Rufen Sie gerne an. Sie erreichen mich telefonisch unter 04873/ 8714-657 und in dringenden Fällen auch mobil unter 0170/ 3568536. Persönlich erreichen Sie mich donnerstags zwischen 17 und 18 Uhr im Bürgermeisterbüro in der Bargfelder Straße 10, oder per Mail an buergermeisteraukrugde

Ihr

Joachim Rehder
Bürgermeister

 

 

Rehder_1.jpg

Aktuelles

Malwettbewerb_2019.jpg

Kindergarten Aukrug belegt den 2. Platz beim Malwettbewerb

Beim Malwettbewerb mit dem Thema "Unser Kindergarten" hat der Kindergarten Aukrug den zweiten Platz erreicht und einen Möbelgutschein in Höhe von 2.000 EUR gewonnen.

An dem ausgeschriebenen Wettbewerb des Möbelhauses Brügge in Neumünster haben insgesamt 21 Kindergärten aus Neumünster und Umgebung mit ihren gemalten Bildern teilgenommen. Den ersten Platz erreichte die Vicelin Kita aus Neumünster, den dritten Platz der Kiga in der Kastanie, Bokhorst.

 

(Foto: Madleen Geist, 6 Jahre, Kindergarten Aukrug)

Weiterlesen

Umwelt- und Bürgerpreis 2019

Gute Stimmung beim Jahresempfang der Gemeinde Aukrug! Über 100 Ehrenamtler der Aukruger Vereine sowie viele Ehrengäste sind der Einladung von Bürgermeister Joachim Rehder und Aukrug Marketing gefolgt und haben einen kurzweiligen Abend in der Kulturwerkstatt AuKrug erlebt!

Höhepunkte der Veranstaltung waren u. a. die Verleihung des Umwelt- und Bürgerpreises an Günter Peter für sein Engagement im Mannschaftssport, des Jugendumweltpreises an die radfahrenden Kinder aus Homfeld sowie die Ernennung von Nils Kuhnke zum Ehrenbürgermeister.

Weiterlesen
Jugendumweltpreis.jpg
Vertrag_1.png

50 Jahre Gemeinde Aukrug

Der Vertrag zum Zusammenschluss der fünf einzelnen Gemeinden Bargfeld, Böken, Bünzen, Homfeld und Innien zur neuen Gemeinde Aukrug ist am 31. Dezember 1969 in Kraft getreten und am 01. Januar 1970 begann die Gemeinde Aukrug ihre Arbeit.

50 Jahre Gemeinde Aukrug - das wird gefeiert! Im Ausschuss für Wirtschaft und Umwelt wurde angeregt, eine Arbeitsgruppe für die Jubiläumsfeier zu bilden. Möchten Sie mitgestalten? Kommen Sie gerne zum ersten Vorbereitungstreffen am Mittwoch, dem 07. November um 19.30 Uhr, in den großen Sitzungsraum (Blauer Salon).

Weiterlesen

Aukruger Hütten

Premiere haben die acht Aukruger Hütten auf dem Weihnachtsmarkt gehabt und die Resonanz der Aukruger Bürgerinnen und Bürger war durchweg positiv. Aukrug Marketing möchte diese Hütten nun interessierten Aukruger Vereinen und Verbänden zur Verfügung stellen sowie auch den Gewerbetreibenden. Sie haben Interesse an den Aukruger Hütten? Rufen Sie gerne an unter 04873/ 8714-662 oder schreiben Sie eine Mail an marketing@aukrug.de

Weiterlesen
Flohmarkt_Huette_1.jpg
Wanderkarte.jpg

Orts- und Wanderkarte

Die neue Orts- und Wanderkarte der Gemeinde Aukrug ist fertig. Für 2 EUR erhalten Sie die Karte im Bürgerbüro Aukrug, bei SKRIBO und im Büro von Aukrug Marketing. Neben einer Gesamtübersicht sind die fünf Ortsteile vergrößert dargestellt, damit jede Straße gut zu finden ist. Desweiteren enthält die Karte fünf Wanderwege mit einer Länge von 2,7 bis 10,5 km und diverse Einkehrmöglichkeiten. Bei Übernahme der Versandkosten wird die Karte auch verschickt; bitte bestellen Sie die Karte telefonisch unter 04873/ 8714-662 oder per Mail an marketing@aukrug.de

Weiterlesen
Icon-Gemeinde-Aukrug.png
Gemeinde Aukrug
Icon_Leben_in_Aukrug.png
Leben in Aukrug
Icon_Tourismus.png
Tourismus
Icon_Wirtschaft_Aukrug.png
Wirtschaft
Icon_Schule_und_Bildung.png
Schule und Bildung
Icon_Sport_und_Kultur.png
Sport und Kultur